24.01.2018 20:15 TTC Staffort I -DJK Ost Karlsruhe II 9:7

Am 24. Januar wiederholte sich der Krimi der Vorrunde gegen die DJK Ost Karlsruhe II, der vom TTC I mit 9:7 für sich gelöst werden konnte, auch in der Rückrunde daheim.

Nach den Doppeln lag der TTC I 2:1 zurück. Die folgenden drei Einzel konnte der TTC I für sich entscheiden und somit 4:2 in Führung gehen. Die nächsten vier Einzel wurden wieder verloren, so dass die DJK die Nase wieder mit 6:4 vorne hatte. Daraufhin konnte Axel Kamilli sein Einzel klar gewinnen, während Volker Hartmann sich im 5. Satz mit 12:10 geschlagen geben musste und somit die DJK mit 7:5 kurz vor dem Sieg stand. Aber noch war nichts verloren und mindestens für ein Unentschieden sollte noch gekämpft werden. Die drei letzten Einzel konnte der TTC I für sich entscheiden – dabei sorgten vor allem der schwierige 5-Satz-Kampf von Mathias Peidelstein für hohe Spannung und das hervorragende, höchst konzentrierte Spiel von Kai Berger für Bewunderung. Nun mussten Nina und Volker Hartmann im Schlussdoppel gegen das starke 1. Doppel der DJK Ost antreten und über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Gegen 23:45 Uhr und vier Sätzen war der Fall gelöst und Nina und Volker hatten sich für einen 9:7-Sieg des TTC I entschieden. Gratulation zu dieser hervorragenden Mannschaftsleistung.

Hier der Spielbericht im click-tt.